Menü
5 (kuriose) Fakten über Taiwan

5 (kuriose) Fakten über Taiwan

Eigentlich hatte ich ja versprochen, dass mein letzter Post über den Elephant Mountain der vorerst letzte Taiwan-Post sein würde, aber nun ja. Ich höre selten auf das, was ich sage.

KuneCoco • 5 kuriose Fakten aus Taiwan

Wie kann es eigentlich sein, dass mich ein Land so verzaubert, dass es mich immer wieder dort hinzieht? Als ich die Fotos für diesen Post rausgesucht hab, hat mir sogar mein kleines Herzchen wehgetan. </3 So ganz real. Und wenn das nicht der Vorbote eines Herzanfalls war, dann war es wohl schlimmes Fernweh nach meiner Lieblingsinsel.

In Taiwan läuft einiges anders als hier. Als ich das erste Mal dort war, hat mich einiges doch ganz schön verwundert. Fünf der (für uns) kuriosesten Fakten, will ich dir heute zeigen! Danke an Lisa, die mich auf das Thema gebracht hat! <3

1. Es gibt überall einen Convenient Store. Überall.

KuneCoco • 5 kuriose Fakten aus Taiwan • Convenient Stores

Ob 7-Eleven, Hi-Life oder FamilyMart: Du musst in Taiwan nicht lange laufen und schon hast du einen Supermarkt vor der Nase. In Taiwan herrscht übrigens die höchste Dichte an Convenient Stores weltweit! Ein Store kommt hier auf etwa 2.000 Menschen. Wahnsinn, oder? Daher kann es durchaus passieren, dass sich zwei Märkte direkt gegenüberliegen. Hier gibt es alles für den täglichen Bedarf zu kaufen: Lebensmittel, Zeitschriften, Hygieneartikel, Food to go,… Häufig kann auch die Post erledigt und Geld abgehoben werden. Außerdem stehen Mikrowellen bereit, in denen man sich das gekaufte Essen direkt warmmachen kann.

2. Die Easycard regelt alles

KuneCoco • 5 kuriose Fakten aus Taiwan • Easycard

Die Easycard wird an speziellen Automaten, die man an jeder MRT-Station findet, mit Geld aufgeladen und dann zum bargeldlosen Bezahlen benutzt. Vor allem natürlich in öffentlichen Verkehrsmitteln, aber inzwischen kann man die Karte auch anderweitig zum Bezahlen verwenden. Während meines letzten Taiwan-Besuchs habe ich zum Beispiel den Eintritt in den Taipei Zoo damit zahlen können.

3. Gedrosseltes Datenvolumen? Ein Fremdwort

KuneCoco • 5 kuriose Fakten aus Taiwan • Datenvolumen
Ich werde nie das Gesicht meiner taiwanesischen Freundin vergessen, als ich sie darüber aufklärte, dass es in Deutschland Volumentarife gibt und mobiles Internet nicht unbegrenzt zur Verfügung steht. Sie konnte das gar nicht fassen. Zum Vergleich: Während meines letzten, zweiwöchigen Taiwan-Urlaubs habe ich mir ein Wifi-Ei geliehen und insgesamt nicht mal 20 € für unbegrenztes Datenvolumen gezahlt – für insgesamt 5 Geräte! Selbst in den Nationalparks und im Hochgeschwindigkeitszug hatte ich immer vollen Empfang. Und voller Empfang heißt in Taiwan 4G. Damit war Snapchat von unterwegs aus nie ein Problem.

4. Langzeichen

KuneCoco • 5 kuriose Fakten über Taiwan • Langzeichen

Während in Festland China seit den 50er Jahren die Kurzzeichen, also die vereinfachten Schriftzeichen, benutzt werden, sind in Taiwan, Hong Kong und Macau  noch die ursprünglichen, schöneren aber auch komplizierteren Langzeichen in Gebrauch. Übrigens spricht man in Taiwan Mandarin – Amtssprache! Taiwanesisch gibt es zwar auch, aber gerade die jungen Leute sprechen das oft nicht mehr. Schade eigentlich.

5. Die Müllabfuhr spielt Musik

KuneCoco • 5 kuriose Fakten aus Taiwan • Müllabfuhr
Kein Witz. Sobald die Müllwagen durch die Stadt fahren, erklingt eine richtig schöne Musik. So wissen die Bewohner, dass der Müll nun abgeholt wird und bringen ihn raus an die Straße.

Nimm mich mit auf Pinterest:
KuneCoco • 5 (kuriose) Fakten aus Taiwan

Und während ich das schreibe, fallen mir noch ganz andere spannende Geschichten aus Taiwan ein – da muss es wohl irgendwann nochmal einen zweiten Teil geben! Ha!

21 Kommentare

  1. 3 Jahren vor

    Klingt recht interessant.
    Die Taiwanesen sind uns technisch haushoch überlegen. Nur will das hier keiner wissen. Eigentlich sind wir gegen die Hinterwäldler 🙂

  2. Taiwan ist fast wie Japan XD
    Auch da macht die Müllabfuhr Musik, die Conbinis sind nie weit weg (sind die in Taiwan eigentlich auch bissel teurer als normale Supermärkte?) und die Karten gubt's da auch (Ich liebe meine Suica, denn ich heiße da Peters-sama).

    Nur das mit dem Internet ist dort noch nicht so weit. Es gibt zwar viele freie W-lan Spots, aber manchmal sind da die Anmeldeprozeduren ungünstig für Ausländer. Bestes Beispiel: Beim Kyoto City Wlan musste man die Anmeldung per Mail bestätigen. Für japanische Handys, wo du Emails immer empfangen/verschicken kannst, kein Problem. Für uns Ausländer heißt es "Kommst net rein". Bin mal gespannt, was sich da in den letzten 1,5 Jahren getan hat seit dem letzten Urlaub. Portables Wifi mieten ist in Japan auch super teuer, 60€/3 Wochen war so das billigste Angebot. Ich hab jetzt eine Sim-Karte bestellt mit. Bin mal gespannt, wie's läuft. 🙂

    • 3 Jahren vor

      Taiwan war ja bis 1945 unter japanischer Herrschaft – daher sicherlich die Ähnlichkeiten! 😀

  3. 3 Jahren vor

    Ich schließ mich Kumo an, hört sich sehr nach Tokyo an xD

    Wir hatten letztes Jahr mobiles Wifi, das hat immer INNEN nicht wirklich funktioniert (Laptops waren so ein bisschen umsonst mitgeschleppt…). Öffentliches Wifi hat auch letztes Jahr noch nicht wirklich funktioniert, es gibt MASSEN davon, aber die sind meistens alle für japanische Handyanbieter. Wobei wir definitiv mehr gefunden haben als 2014.

    7-Eleven und Family Mart vermiss ich so sehr… Grüner Tee… ;;

  4. 3 Jahren vor

    Das sind ja echt ein paar interessante Fakten

  5. 3 Jahren vor

    Haha, das mit dem Datenvolumen ist schon toll… ich Japan waren die auch viel weiter was das Thema angeht. Da schaut man als Deutscher, mit seinem bisschen Datenvolumen, schon blöd. ^^

    Die Schriftzeichen sehen sooo toll aus. Aber schon die einfachen Versionen sehen für Europäer ja total verwirrend aus.

  6. 3 Jahren vor

    Wie cool! Ich würd’ sofort mit in den Flieger steigen ^^

  7. 3 Jahren vor

    Hahaha, herrlicher Post!
    Ich beeneide die Taiwanesen um ihr ungedrosseltes Internet!

  8. 3 Jahren vor

    Ich mag deine Taiwan-Posts ^^
    Hab auch direkt einen "Japan"-Vibes bekommen. Grade um die Convenient Stores beneide ich die Taiwanesen sehr. Ich liebe 7Eleven einfach. ^^"

    Dass das Datenvolumen ungedrosselt ist, ist mir neu. Haben die's gut!
    Ebenso die Easycard – erinnert mich ein wenig an solche Tourist Cards wie die britische Oystercard. Nur scheinbar besser 😀

  9. 3 Jahren vor

    Super interessante Fakten! 😀 Hat viel Spaß gemacht, die zu lesen 🙂 Gerne mehr!

  10. 3 Jahren vor

    Schrecklich wenn man sich in eine Stadt verliebt oder? Die Sehnsucht hört einfach nicht auf.

    Dass mit dem Internet habe ich nur zufällig bei Bubzbeauty mitbekommen, weil sie dort viel schneller ihre Videos hochladen kann aber in Europa duaert es ewiiiiiig.

    Ahja vielleicht interessant, was ich auch nur nebenbei in Twiter mitbekommen habe. Also angeblich wenn man in China ist und das Wort 和 (und) nicht als "hé" ausspricht, dann wissen die Leute in China sofort, dass man aus Taiwan kommt xD

  11. 3 Jahren vor

    Jaaaa – der Post so toll <3 das hätte ich nicht gedacht, dass Du die Idee so schnell mit aufnimmst, ganz ganz toll. Das mit der Musik und dem Müllwagen find ich am besten. Und bei den Convenient Stores musste ich direkt an China denken, da sind die auch direkt an der gleichen Ecke. Am meisten vermisse ich den Milk Tea mit Kürbis, super süß, aber total lecker. Gibt es den in Taiwan auch oder was hast Du am liebsten getrunken?

    • 3 Jahren vor

      Am allerliebsten mochte ich den grünen Tee! 😀 Milk Tea gibt es in Taiwan natürlich an jeder Ecke, aber ich mag einfach keine Milch… daher fällt das für mich raus. 😀

  12. 3 Jahren vor

    Musikspielende Müllwagen- wie lustig 😀 Finde ich total klasse! Schöner Beitrag 🙂 Ich finde es klasse, dass man Länder somit auch von anderen Seiten kennenlernt!

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

  13. 3 Jahren vor

    Der Müllwagen ist zu genial! Aber auch die Infos z.B. über die Sprache und das Internet fand ich echt spannend. Mehr davon, bitte!

  14. 3 Jahren vor

    ICH MUSS NACH TAIWAN! Und wenn es dann so weit ist, muss ich all deine Taiwanposts verschlingen *_*~ Die Fülle an Convenient Stores, die auch noch 24h aufhaben, durfte ich ja in China schon erleben und wünschte in Deutschland wäre es ähnlich XD ~ Boah unbegrenztes Datenvolumen will ich auch ;____; und ein Musikspielender Müllwagen ist ja mal genial 🙂

  15. 3 Jahren vor

    Hach ich liebe es, über andere Länder zu lesen <3
    Obwohl Punkt 5 für mich eher unschöne Erinnerungen hervorruft… Vergesse nie die Tage, wenn man schön im Bett liegt und pennt und dann dieses lärmende Müllauto rumfährt mit seiner Musik (und in Japan läuft dann auch immer noch sone Durchsage…) XD

  16. 3 Jahren vor

    Das mit der Müllabfuhr ist ja genial 😀 Lernst du in Deutschland dann eigentlich die langen/traditionellen Schriftzeichen? Und wenn nein: Erkennt man die denn, wenn man die vereinfachten Zeichen gelernt hat?

    • 3 Jahren vor

      Leider ist es sehr schwierig, hier in Deutschland einen Kurs mit Langzeichen zu finden. Es ist schon schwer genug, überhaupt einen Schreibkurs in der Nähe zu haben . 😀 Daher lerne ich "nur" die Kurzzeichen. Aber es sind nicht alle Schriftzeichen vereinfacht worden. Das ist ein kleiner Trost für mich. Denn von den Kurzzeichen auf die Langzeichen zu schließen ist schwer bis unmöglich. Andersrum ginge das schon eher!

  17. Sabrina
    4 Monaten vor

    Hey, ich lese gerade deine tollen Beiträge zu Taiwan. Fliege mit meinem Freund Ende Oktober für 11 Tage dorthin 😉 wie funktioniert denn das mit dem Wifi-Ei genau (wo bekommt man das)? Falls du noch paar Tipps hast, was wir in 11 Tagen unbedingt sehen müssen (ganz entspannt ohne Stress und umher hetzen) würde ich mich sehr freuen 😉 viele Grüße Sabrina

    • 4 Monaten vor

      Hallo Sabrina,
      ach was, das ist ja cool! (Ich bin btw auch Ende Oktober bis Mitte November wieder da, haha!) Das mit dem Wifi Ei war super unkompliziert. Da gibt es ganz viele verschiedene Anbieter und der, den wir 2015 genutzt hatten, scheint nicht mehr zu existieren. Ich hab auch noch keine Entscheidung getroffen, welchen Anbieter ich dieses mal buchen werde. Es lief jedenfalls so ab: Wir haben vorher gebucht und mussten angeben, um wie viel Uhr wir in Taipei landen würden. Vor Ort konnten wir das Wifi Ei dann einfach abholen (zwei junge Frauen warteten an einem kleinen Stand – waren unübersehbar!). Am Ende der Reise mussten wir das Ei dann einfach in einem 7-Eleven abgeben. Die Kosten für das WiFi Ei wurden dann einfach per Kreditkarte abgebucht. Mega easy also!

      Meine Highlights (die wir dieses Jahr definitiv wieder besuchen werden) waren der Elephant Mountain in Taipei, Taroko Gorge im Nordosten, der Kenting Nationalpark im Süden und der Yehliu Geopark ganz im Norden der Insel. Werdet ihr denn in Taipei bleiben oder herumreisen?

      Liebe Grüße
      Jenni

Wer schreibt hier?

Jenni Jenni, 28, hat einen Schweine-Tick und wohnt zusammen mit ihren beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit drei Jahren im schönen Düsseldorf. Schreibt hier auf KuneCoco seit 2012 über DIY und – natürlich – Schweine!
Mehr über Jenni