Menü
Schweinelovestory #3: Ein Schwein im Haus

Schweinelovestory #3: Ein Schwein im Haus

Nun hatten wir also ein Schwein. Wir hatten alles für den kleinen Sammi vorbereitet: Futter und Wasser stand in zwei Näpfen bereit, ein Katzenklo wurde aufgestellt und sogar ein kleines Hundekörbchen wartete nur darauf, von Sammi in Besitz genommen zu werden. Allerdings bevorzugte das kleine Schwein das Sofa. Klar!

Minischwein Sammi schläft

Da er noch (!) zu winzig war, um von allein aufs Sofa zu hüpfen, musste ihn immer jemand hochheben. Wenn König Sammi also aufs Sofa wollte, stellte er sich davor und quiekte einfach so lange, bis sich jemand erbarmte und ihn auf das Sofa hob. Ignorieren zwecklos. Anfangs passte er noch auf den Schoß, wo er sich dann einrollte und schlief. Meistens schnarchte er dann schon nach wenigen Minuten ein unfassbar niedliches Schweineschnarchen.

Oder –schlimmer– pupste. Nicht ganz so niedlich.

Das war allerdings schnell vorbei, denn Sammi wuchs unfassbar schnell. Bald passte er nicht nur nicht mehr auf meinen Schoß, auch das tägliche hochheben aufs Sofa wurde zum Kraftakt.

Unser Minischwein Sammi war sehr schnell gar nicht mehr so „Mini“

Minischwein Sammi

Irgendwann konnte ihn niemand mehr heben, daher legte er sich nun immer auf unsere Füße und verlangte, dass man ihn mit den Fußzehen massierte. 😀 Auch das Katzenklo war schon bald zu klein für unser Schwein. Also trainierten wir Sammi an, sich vor die Wintergartentür zu stellen, sobald er „sein Geschäft“ machen wollte. Dann ging jemand von uns mit ihm raus in den Garten. Und das klappte wunderbar.

Der Züchter hatte uns vorhergesagt, dass unser Sammi maximal 30 cm hoch werden würde. Eher kleiner. Aber Pustekuchen. Die 30 cm hatte Sammi schon nach wenigen Monaten erreicht. Und er war noch lange nicht ausgewachsen!

Irgendwann beschlossen wir, den Züchter nochmal anzurufen und einfach nachzufragen. Leider war er nicht zu erreichen, sodass wir ihm auf den AB quatschten.

Auf den Rückruf warten wir übrigens bis heute – über 9 Jahre später.

Babyschwein Sammi

Als wir also nichts vom Züchter hörten, suchte ich Rat im Internet. Schließlich stieß ich auf die Homepage des supertollen Schweinefreunde-Vereins. Ich schreib ein bisschen im Forum und fand schnell heraus, dass unser Züchter ein bekannter „Betrüger“ war. Die von ihm angegebenen Maßen waren in keiner Weise realistisch, seine geringen Futtermengen-Angaben grenzten an Tierquälerei (zum Glück kam uns das von Anfang an komisch vor, daher haben wir gleich mehr gefüttert).

Zum ersten Mal wurde uns klar, dass wir mit Sammi alles falsch machten, was es falsch zu machen gab:

  • wir fütterten das falsche Futter (vom Züchter empfohlenes Pferde- statt Minischweinfutter)
  • wir hielten Sammi fast ausschließlich im Haus
  • wir hielten ihn allein

Schweinelovestory: Minischwein im Schnee

Zum Glück war es für uns kein Problem, dass unser Minischwein inzwischen mehr als Knie-hoch und etwa 80 Kilo schwer war. Und die Wachstumsphase war immer noch nicht vorbei. Platz genug war da. Aber stellt euch vor, wir hätten in einer kleinen Wohnung gewohnt, was laut Züchter natürlich auch kein Problem gewesen wäre. Übrigens gelten Schweine auch mit 100 bis 150 kg noch als „Mini“!

Nach und nach behoben wir also alle Mängel, die wir bis dato verbrochen hatten. Kauften das richtige Futter. Ließen Sammi immer mehr draußen. Das gefiel ihm natürlich gar nicht. Wer das warme Wohnzimmer gewohnt ist, der mag natürlich nicht draußen in der Kälte stehen. Vor einer Sache haben sich meine Eltern aber noch einige Zeit gedrückt: ein zweites Schwein musste her.

Schweine sind unfassbar gesellige Tiere. Und so sehr Sammi ein Teil unseres Familienlebens war – er brauchte trotzdem unbedingt einen Schweinekumpel…


Leider habe ich kaum Fotos von Sammi als Babyschwein. Mit ein bisschen Glück komme ich aber vielleicht doch noch an welche ran, die reiche ich dann einfach nach. 😉

Übrigens: wenn ihr irgendwelche Fragen habt, euch was zu schnell geht oder euch einfach irgendwas interessiert, dann fragt gerne!

17 Kommentare

  1. 6 Jahren vor

    einfach toll zu lesen…freu mich schon auf den nächsten teil 😉

  2. 6 Jahren vor

    Irgendwie hat mich das jetzt total gerührt :'( wie er bei euch aufwächst und diese ganzen kleinen Dinge, dass er aufs Sofa will usw.
    Ich finde,d ass es für ihn und für euch ein schönes Glück ist euch zuasmmengefunden zu haben.

    Friert er nicht bei Schnee? Aber das Foto macht mein Herz so warm :'( werde gerade unerträglich rührselig hier x'DDDD !!!!

  3. 6 Jahren vor

    Warte schon gespannt, wie es weitergeht…
    Sag mal: Du hast ihn nicht zufällig mal im Fahrradanhänger mitgenommen und könntest mir davon ein Bild spendieren?

    LG
    Christiane
    http://bikelovin.blogspot.de/

  4. 6 Jahren vor

    Wow, total interessant! Ein Schwein ist schon ein tolles Tier! =)
    Mein Vater hat immer Witze gemacht, dass er auch ein Schwein haben möchte, weil "Minischweine bleiben so klein" – jaja 😀 Das hat er sich jedenfalls immer eingebildet ^^ Aber da wir genügend andere Haustiere hatten wurde da nichts draus…schade eigentlich ^^

    Liebe Grüße,
    Eleonora

  5. 6 Jahren vor

    Mal was anderes, als ne Katze oder ein Hund, hört sich echt spannend an. Aber krass, dass es immer wieder Menschen gibt, die mit dem Leben von Tieren spielen, um an Geld zu kommen.. Bin gespannt, wie die Schweinegeschichte weiter geht <3

  6. 6 Jahren vor

    Finde das einfach SO cool, dass ihr ein Schwein habt 😀 Lese die Posts total gern. Was habt ihr euch denn für ein Zweitschweinchen gekauft? Oder bloggst du das sowieso noch? (Vermutlich denn es ist ja Schweinestory 3 und somit hat sich meine Frage selbst beantwortet :D)

  7. 6 Jahren vor

    Oh man, diese Schweinegeschichte ist wirklich verrückt. Ich finde es wirklich schön von euch, dass ihr Sammi behalten habt – obwohl er plötzlich doch mehr in die Höhe schoss, als vorher gedacht! Die Liebe zu dem "kleinen" Schwein war dann doch wohl einfach zu groß. Er hat wirklich Glück, dass ihr genug Platz habt. Auf die Story vom zweiten Schwein bin ich natürlich auch gespannt. Würde mich interessieren, ob ihr das tatsächlich in Angriff genommen habt.

    Ganz liebe Grüße

  8. 6 Jahren vor

    Ich kenne auch ein Mini-Schwein, aber das sieht aus, als hätte es 200kg auf den Rippen :DDD

  9. 6 Jahren vor

    Sag mal, habt ihr dann beim Züchter nicht Sammis Eltern gesehen? Die müssten dann ja viel kleiner gewesen sein, damit er euch übers Ohr hauen konnte, oder? Ist jedenfalls ziemlich krass die ganze Sache. Wie lange lebt ein Schweinchen denn eigentlich? So wie ein Hund? 🙂

  10. 6 Jahren vor

    Wie wahnsinnig lieb er aussieht als Baby!!! (selbstverständlich jetzt auch immer noch :-))

  11. 6 Jahren vor

    Ah ok, im Internet finde ich nämlich gar nicht so viel darüber.
    Danke dir 🙂

    Und Sammi ist echt süß, aber krass was der Typ da abgezogen hat!

    LG ♥

  12. 6 Jahren vor

    Das ist alles so interessant zu lesen. *__*
    Wie alt war Sammi denn dann als ich bei dir zu Besuch war? Da hattet ihr ja noch gar kein zweites Schweini~ o0o

  13. 6 Jahren vor

    Baby Schweinchen, oh nein, ich bin verliebt <3 🙂

    grüße Lilli

  14. 6 Jahren vor

    Wie süß *-* So etwas hat nicht jeder , bin auch gerade etwas baff. <3
    Und nochmal, wie süß 😀 <3 Dankeschön, lieb von dir .
    Muss aber auch nicht immer sein , trotzdem danke 🙂

  15. 6 Jahren vor

    ooooh so niedlich <3
    das mit den 30cm is ja wohl das geilste XD
    aber ist ja egal, ihr liebt ihn auch wenn er über ein Meter wachsen würde <3
    wär echt toll, wenn du noch mehr Fotos finden würdest 🙂

  16. Ach du liebe Güte, sind die putzig, hab alle "Schweinelovestorys" bis hierher gelesen 😀
    Ihr haltet die also ganz normal, "zum Spaß", oder, nicht zum Schlachten oder sonstwas?
    Weil ich spiel auch schon lange mit dem Gedanken an ein Schwein und werde immer von allen als verrückt erklärt…

    LG =)

  17. 4 Jahren vor

    Hallo liebe Schweinefreundin. 🙂
    Tolle Story, bin noch nicht ganz durch aber werde das sicher noch zu Ende lesen. Ich wünsche mir schon lange ein Minischwein (eben 30 cm, etc. nicht 120 kg) und bin gerade ein wenig unsicher, da ihr ja einem miesen Betrüger zum Opfer gefallen seid… Hast du da einen Züchter oder eine Website an die ich mich wenden kann wenn ich mir ein Minischwein (also wirklich Mini) zulegen will? Danke. 🙂
    Liebste Grüsse aus der verschneiten Schweiz
    Stéphie von http://www.littleprincess.ch

Wer schreibt hier?

Jenni Jenni, 28, hat einen Schweine-Tick und wohnt zusammen mit ihren beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit drei Jahren im schönen Düsseldorf. Schreibt hier auf KuneCoco seit 2012 über DIY und – natürlich – Schweine!
Mehr über Jenni