Menü
Halbzeit: 6 Monate Hobonichi

Halbzeit: 6 Monate Hobonichi

Die Hälfte meines kleinen Hobonichis ist nun voll! Wenn du dich fragst, wovon ich rede und was ein Hobonichi ist, dann schau dir doch einmal hier meinen kleinen Erklärpost vom Anfang des Jahres an.


Hobonichi Erklärpost


 

Kurz  erklärt: Ein Hobonichi Techo ist ein japanischer Planer aus besonders hochwertigem Papier, der oft als Tagebuch geführt wird. Ich z.B. fülle ihn mit täglichen Zeichnungen, Washitapes und Fotos als eine Art Doodle Diary.

KuneCoco Hobonichi Juni

Ich habe mich für mein erstes Hobonichi für den Hobonichi Techo im A6 Format entschieden und die Entscheidung bisher nicht bereut, auch wenn ich nächstes Jahr vielleicht mal den etwas größeren Cousin ausprobieren will, der ist nämlich A5!

Was ich in 6 Monaten Hobonichi gelernt habe:

  • Am Ball bleiben. Ich merke, wenn ich mal 3-4 Tage nicht ins Hobonichi gezeichnet habe, dass ich mich kaum daran erinnere, was an den Tagen so passiert ist. (Bitte sag mir, dass es dir ähnlich geht :D)
  • Handyfotos sind GOLD wert. Falls es doch mal so ist, dass ich einige Tage versäumt habe, dann hilft mir die Fotogalerie auf meinem Handy meist auf die Sprünge.
  • Kleinigkeiten wertschätzen. Achtsamkeit ist ja so ein Buzzword dieser Tage. Aber das hilft auch beim Hobonichi ungemein: Erinnere dich an kleine, tolle Ereignisse des Tages und schreibe sie auf.
  • Wenn nichts passiert. Klar gibt es auch Tage, da passiert einfach nichts, was du nicht schon mal gezeichnet hättest. Dann macht sich auch eine schöne Postkarte, ein großer Sticker, ein Spruch, ein hübsch geschriebenes Gedicht oder ein Songtext gut.
  • Ganz, ganz wichtig: Es muss nicht jeden Tag ein Meisterwerk sein! 

KuneCoco Hobonichi Juni • Schnurrberts

Ich plane nun eine kleine Postingreihe zum Thema Hobonichi und gerade das Thema „Mir fällt nichts ein!“ wird nochmal einen eigenen Post bekommen. Das ist nämlich die meistgestellte Frage bzw. der meistgenannte Kommentar, wenn jemand mein Hobonichi sieht. „Ich wüsste gar nicht, was ich da reinschreiben soll…“

Gestern – was für ein ZUFALL! – ist auf meinem YouTube-Channel übrigens auch mein neuer Monats-Flipthrough online gegangen:

Schau gerne einmal rein, falls du nach Inspirationen suchst. Oder einfach wissen willst, wie mein Leben aussieht. Haha! Du findest für jeden Monat seit Januar ein eigenes Flipthrough-Video auf meinem Kanal.

0 Kommentare

Wer schreibt hier?

Jenni Jenni, 28, hat einen Schweine-Tick und wohnt zusammen mit ihren beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit drei Jahren im schönen Düsseldorf. Schreibt hier auf KuneCoco seit 2012 über DIY und – natürlich – Schweine!
Mehr über Jenni

Cookie-Einstellung

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Bitte triff eine Cookie-Auswahl, bevor du KuneCoco besuchst. Hier erfährst du, was die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten bedeuten:

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück