Menü
Paillettenkleid für Silvester  #naehdirwas

Paillettenkleid für Silvester #naehdirwas

Da ist es, das letzte #naehdirwas-Projekt des Jahres 2017. Ziiiemlich glitzerig wird es bei mir, denn ich hab ein schickes Kleid aus rosa Paillettenstoff genäht. Was könnte denn auch schon besser passen zu unserem phänomenalen Dezember-ThemaHappy Sew Year„?

Pailettenkleid im Konfettiregen
Verrückt, da ist das (#naehdirwas-)Jahr echt schon vorbei. Und dieses Jahr hab ich echt viele verschiedene Dinge genäht und mich an so einiges neues herangetraut. Wie war es bei dir? Hier kannst du dir alle meine Nähprojekte vom Jahr 2017 noch einmal in der Übersicht anschauen:

Übersicht aller #naehdirwas-Projekte 2017

Mein Favorit ist glaub ich der Jungle Jumpsuit. Auch, weil die Fotos im Palmengarten zusammen mit Lisa und Katha so viel Spaß gemacht haben. <3 Aber auch mein Paillettenkleid macht schon was her, finde ich. Mit dem Kleid kann man übrigens auch jede Diskokugel ersetzen. Funkeln garantiert! Da ich Weihachten nicht feiere, muss es bei mir eben was zu Silvester geben. (Spoiler: Auch Silvester verbringe ich allermeistens daheim auf der Couch, ahahaha. Richtige Partymaus) 

Paillettenkleid

Übrigens: Mein Tipp für das Vernähen von Paillettenstoff: Benutze keinen Paillettenstoff. Dieses Material ist die Stoff gewordene Hölle. Bei jedem Schnitt fallen genau 23289 Trilliarden Pailetten ab, die Nähmaschine gibt die gruseligsten Geräusche von sich und der Stoff verzeiht keine falsche Naht. Wie gut, dass ich (wie immer) viel zu viel Stoff gekauft habe und noch etwa zehn weitere Nähprojekte aus diesem tollen Stöffchen herstellen kann. Yay.

Details rosa Paillettenkleid
Weil mir die Konfetti-Werferei auf den Blogst-Fotos so viel Spaß gemacht hat, wollte ich für mein Silvesterkleidchen auch unbedingt einen richtig schönen Konfettiregen. Un.be.dingt. Ich hielt das für eine sehr gute Idee. Jetzt hab ich in der ganzen Wohnung nicht nur abfallende Pailetten vom Kleid herumfliegen, sondern finde wahrscheinlich auch noch eine ganze Weile lang überall verirres Konfetti. Sehr gut gemacht, Jenni!

Was vom Konfettiregen übrig blieb...

Wie immer kannst du bis zum Ende des Monats dein eigenes Nähwerk zum Thema „Happy Sew Year“ hier bei mir, bei Katha oder bei Lisa verlinken. die Regeln sind wie immer ganz einfach:

  • Nähe etwas für dich (also nicht für die beste Freundin, den Hund oder das Töchterchen!).
  • Egal ob du Profinäherin oder Anfängerin bist: Es geht ums Selbermachen und den Spaß am Nähen. Wir lernen alle zusammen!
  • Blogge über dein genähtes Werk und verlinke deinen Post in unserer Linksammlung hier bei mir, bei Katha oder auch bei Lisa. Es kann ein reiner Outfitpost oder auch ein ganzes Tutorial sein. Wie du magst!
  • Präsentiere bitte nur neu genähtes, bzw. Stücke, die auch erst im jeweiligen Monat entstanden sind. 
  • Und: Benutze auf Social Media unbedingt den Hashtag #naehdirwas, damit wir dich finden.

Und wenn du wissen willst, wie es 2018 mit unserem Projekt weitergeht, dann abonniere unbedingt unseren #naehdirwas-Newsletter!

Naehdirwas Logo

3 Kommentare

  1. Oh wie schööööööön!!

    Ich liebe dein Kleid und die Fotos, zum Knutschen – wie immer!
    Da hast du doch jetzt auch für dein Silvester auf dem Sofa die perfekte Partydeko mit Pailletten und Konfetti auf dem Boden und musst gar nichts mehr selber werfen, ha!

    ♥ ♥ ♥
    Katha

  2. 7 Monaten vor

    das sieht richtig toll aus <3 ich liebe rosa :-)!

  3. Das sieht echt toll aus und steht dir super .

Wer schreibt hier?

Jenni Jenni, 28, hat einen Schweine-Tick und wohnt zusammen mit ihren beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit drei Jahren im schönen Düsseldorf. Schreibt hier auf KuneCoco seit 2012 über DIY und – natürlich – Schweine!
Mehr über Jenni

Cookie-Einstellung

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück