Menü
DIY ~ Korkuntersetzer

DIY ~ Korkuntersetzer

Einer der Bastel-Trends für 2016 ist ja Kork – sofern man auf die vielen Berichte über die diesjährige Kreativmesse creativeworld in Frankfurt, auf die ich dieses Jahr leider nicht gehen konnte, schaut. Zum Beispiel dieser Bericht von Lisa oder dieser von Steffi.

Ich habe zu Kork ja ein eher gespaltenes Verhältnis. Mein Kinderzimmer hatte einen Korkboden und der hat sich ganz furchtbar mit meiner orangen Tapete gebissen. Brrr. Da schüttelt es mich heute noch! Vielleicht erklärt das meine bis heute anhaltende Abneigung gegen die Farbe Orange. Wer weiß.

Zurück zum eigentlichen Thema dieses Posts! Kork! Ich sprach von Kork! Im 1-Euroladen meines Vertrauens fand ich wunderbare Korkuntersetzer für (Überraschung) einen Euro und dachte mir „nimmste mal mit!“. Und schneller als gedacht wusste ich auch schon, was ich damit anstellen wollte: Untersetzer aus Kork!
KuneCoco • DIY • tierische Korkuntersetzer

Zum Nachbasteln dieser tierischen Untersetzer brauchst du auch gar nicht viel: Kork, ein bisschen Farbe und Pinsel sowie einen scharfen Cutter. Denn schon Konfuzius sagte: „Je schärfer das Cuttermesser, desto weniger krümelt der Kork“. Okay, Späßle, keine Ahnung wie Konfuzius zu Kork stand.
KuneCoco • DIY • Korkuntersetzer • Tutorial

Ich habe zuerst die Kopfformen gescribbelt. Natürlich musste es ein Schwein sein, später gesellte sich dann auch eine Katze dazu. Vorlage ausgeschnitten, auf dem Kork platziert, Umrisse skizziert und vorsichtig mit dem Cutter ausgeschnitten. Dann darfst du auch schon munter drauf lospinseln.

KuneCoco • DIY • Korkuntersetzer • Katzen und Schweine

Ein paar Tipps:

  • Vermeide es, den Cutter durch den Kork „ziehen“ zu wollen. Du musst wirklich schneiden und vielleicht auch ein bisschen säbeln, dann krümelt es auch nicht.
  • Die Untersetzer sehen noch schöner aus, wenn du auch die Seiten bemalst. So wird die Outline gleichmäßiger. 
  • Vielleicht Geschmackssache, aber es ist besonders schön, wenn man noch ein bisschen was vom Kork an sich sieht. Mein rosa Schwein beispielsweise ist hier kein Vorbild.

Nach einer ordentlichen Trocknungsphase sind die guten Stücke dann auch schon Einsatzbereit.

Nimm mich mit auf Pinterest:
KuneCoco • DIY • Korkuntersetzer • Schweine und Katzen

8 Kommentare

  1. 3 Jahren vor

    Tolle Idee. Mach ich nach!

  2. 3 Jahren vor

    Das mit dem Kork ist mein Lieblingszitat von Konfuzius 😉
    Die Idee ist niedlich – sollte ich mal auf Kork stossen, werde ich es wohl mal ausprobieren.

  3. 3 Jahren vor

    ooh süße Idee. Sieht ja auch ganz einfach aus – aber wenn ich es machen würde, würds natürlich mal wieder nix werden haha 😀

    lg Caro

  4. 3 Jahren vor

    Was für eine süße Idee! Gefällt mir total gut 🙂

    Liebe Grüße ♥
    Rica von iivory beauty

  5. 3 Jahren vor

    Süße Idee 😀 Ich denke Konfuzius hätte es auf jeden Fall genau so gesagt 😀

  6. 3 Jahren vor

    Ohhh die sind so süß! Das Kätzchen mit dem schwarzen Auge ist mein Favorit ��. Sag mal was ist das für ein toller Untergrund auf dem du da fotografierst?
    Liebste Grüße
    Simone

  7. 3 Jahren vor

    OMMMGGG Wie süß ist das bitte? Als ich deine Korkuntersetzer in der Thumbnail gesehen hab, wollte ich direkt schauen, woher du die gekauft hast, und dann seh ich einfach, dass es DIY sind *_* Der Post wird zum Nachmachen abgespeichert. Wohooo!

Wer schreibt hier?

Jenni Jenni, 28, hat einen Schweine-Tick und wohnt zusammen mit ihren beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit drei Jahren im schönen Düsseldorf. Schreibt hier auf KuneCoco seit 2012 über DIY und – natürlich – Schweine!
Mehr über Jenni