Menü
Instagram – outside the square

Instagram – outside the square

Wahrscheinlich habt ihr es alle schon entdeckt: Beim letzten Update spendierte Instagram seiner App eine neue Funktion: Landscape- und Portrait-Formate sind nun postbar.

KuneCoco • Instagram • Outside the square

Bemerkt habe ich die neue Funktion während meines Urlaubs, als ich dieses Skyline-Bild von Kaohsiung posten wollte:

Ein von Jenni Ko (°⚇°)~ öff (@kunecoco) gepostetes Foto am 27. Aug 2015 um 17:05 Uhr

Ich konnte es gar nicht glauben und dachte schon, die App hätte das Bild fehlerhaft hochgeladen. Aber nein: siehe da, über Nacht gab es ein kleines, alles veränderndes Update. Viele jubeln, ich finde es ein bisschen schade.

Ich mag das quadratische Format, es war so typisch für Instagram. Für mich bestand (häufig, nicht immer) gerade der Reiz darin, etwas im quadratischen Format wirken zu lassen. Das ist nun hinfällig. Und ja, manchmal ist es viel einfacher, einfach außerhalb des quadratischen Formats zu posten, ich bin der Versuchung auch schon erlegen: 😉

Ein von Jenni Ko (°⚇°)~ öff (@kunecoco) gepostetes Foto am 30. Aug 2015 um 2:53 Uhr

Ein von Jenni Ko (°⚇°)~ öff (@kunecoco) gepostetes Foto am 31. Aug 2015 um 21:24 Uhr

Jaja, schon toll und so. Aber dennoch… mit ein bisschen mehr Mühe hätte ich sicher auch einen schönen quadratischen Ausschnitt geschafft. Und, ganz nebenbei bemerkt, machen die neuen Formate einen Stream super unruhig. Portraits sind da nicht so schlimm, aber die Landscape-Aufnahmen stören mich ab einer gewissen Breite wirklich massiv.

Wie geht es euch damit? Habt ihr bloß auf dieses Update gewartet oder vermisst ihr die quadratischen Zeiten?
#qp_main417183 .qp_btna:hover input {background: rgb(0, 53, 95) none repeat scroll 0% 0%!important}

Wie gefallen dir die neuen Instagram-Formate?

Endlich! Darauf hab ich gewartet!
Stören mich nicht, aber ich hätte sie auch nicht vermisst.
Weg damit! Braucht niemand!

Poll Maker

6 Kommentare

  1. 3 Jahren vor

    Ich bin nicht so begeistert, der Feed sieht seit dem Update einfach…komisch und unruhig aus. Besonders das Landschaftsformat nervt mich. Auf meinem kleinen Handybildschirm seh ich die Details sowieso nicht :/ Ich werde wohl erstmal bockig beim Quadrat bleiben, bevor ich mich an andere Formate wage. Porträt könnte sich ja vielleicht doch als ganz nützlich erweisen 😉

  2. 3 Jahren vor

    Ich mag das Quadratische auch sehr, muss aber gestehen, mir ist die Änderung noch gar nicht so aufgefallen!

  3. 3 Jahren vor

    Im Feed sehen die Bilder damit so blöd aus, teilweise ist einfach etwas abgeschnitten, bei Portraits dann häufig der Kopf, was ja irgendwie nicht der Sinn ist. Sehr schöner Post 🙂

    Liebe Grüße ♥
    iivorybeauty

  4. 3 Jahren vor

    Ich seh das wie du, ich finde eigentlich auch, dass das Quadratische Instagram erst ausmacht 🙁 Schade, dass es jetzt die Änderung gibt, das macht die App ein bisschen gewöhnlicher und weniger besonders.

  5. 3 Jahren vor

    Bin ja selbst erst kurz bei Instagram, aber irgendwie fand ich auch grad das Quadratische spannend.
    Liebe Grüße
    Christiane

  6. 3 Jahren vor

    Das Bild 😀
    Ich weiß nicht, ich mochte das quadratische ganz gerne und poste die meisten Bilder immer noch quadratisch 🙂 aber für manche Bilder ist hoch oder quer besser passend, insofern ist das Update schon okay 🙂
    Wie live dabei ist ja der Sinn vom #pmdd 🙂 Banana Bott macht suuper viel Spaß, ein bisschen wie Achterbahn fahren XD wie hast du es bitte geschafft, das Gesicht weh zu tun? xD

Wer schreibt hier?

Jenni Jenni, 28, hat einen Schweine-Tick und wohnt zusammen mit ihren beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit drei Jahren im schönen Düsseldorf. Schreibt hier auf KuneCoco seit 2012 über DIY und – natürlich – Schweine!
Mehr über Jenni

Cookie-Einstellung

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Bitte triff eine Cookie-Auswahl, bevor du KuneCoco besuchst. Hier erfährst du, was die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten bedeuten:

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Tracking-Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück