Menü
DIY Geschenkidee: Kekse im Glas!

DIY Geschenkidee: Kekse im Glas!

Freitag! WOCHENENDE! Hach, diese Woche war echt furchtbar… und Schuld war eigentlich nur die Bahn. Jeden Abend kam ich suuuuper spät von der Arbeit heim, sodass an bloggen gar nicht zu denken war. Essen – duschen – Bett. Aber gut, nun ist Wochenende und ab geht die Post! WUHEY!

Ich wollte euch noch unbedingt ein supertolles Weihnachtsgeschenk zeigen, dass mir meine Tante geschenkt hat. Die Idee fand ich so gut, dass ich sie euch nicht vorenthalten wollte. Und da das Geschenk jahreszeitunabhängig verschenkt werden kann (und ja auch schon bald wieder Ostern vor der Tür steht), passt das auch jetzt noch!

Kekse im Glas! Ich finde es grandios. Alle trockenen Zutaten der Keksmischung werden in einem hohen Vorratsglas geschichtet. Verzieren kann man das Glas dann wie man möchte: bekleben, bemalen, mit Bändern umwickeln… Der kleine, zusammengerollte gelbe Zettel enthält übrigens einen lieben Gruß, Backanweisungen und den Hinweis, dass nur noch Ei und Butter für die leckeren Kekse notwendig sind (ich hab sie anstatt mit Ei und Butter mit Sojamehl, Wasser und Margarine gemacht, aber das macht ja kaum nen Unterschied. Fast vegane Kekse also :D).

Bunter Keksteig! (Musste mich echt zurückhalten, dass ich nicht zu viel davon schon vor dem Backen wegnaschte…)

… und so sahen meine fertigen Kekse dann aus. Ooooh, waren die zart! Super lecker und saftig. Kennt ihr die superleckeren Cookies von Subway? Die Kekse aus dem Glas waren noch besser!

Und auch ziemlich cool: in dem nun leeren Vorratsglas lagert nun mein Müsli. Ich werde mir die Idee auf jeden Fall merken. Beim Keks-Rezept ist man ja super flexibel – man kann praktisch jedes Keksrezept nehmen. Auch verschicken lässt sich das Glas (natürlich ordentlich verpackt).

11 Kommentare

  1. 5 Jahren vor

    Ich liiiebe diese Backmischungen im Glas. Vor gut zwei Jahren habe ich diese zum ersten Mal in Irland gesehen und gekauft. Aber nun kommt es auch so langsam in Deutschland an un das gefällt mir sehr gut 🙂 Damals wäre ich noch nie auf die Idee bekommen, das ganze selbst zu machen. Aber nun, da ich immer öfter solche schönen Rezepte wie deine sehe, bekomme ich immer mehr Lust darauf. Das nächste Geburtstagskind darf sich freuen 😉

    Und dir wünsche ich einen guten Start in das Wochenende! Ganz liebe Grüße von mir

  2. 5 Jahren vor

    oh das ist wirklich eine gute Idee! 🙂
    ich hoffe deine nächste Woche wird besser
    LG

  3. 5 Jahren vor

    Kannte ich auch noch nicht, ist aber wirklich ne süße Idee. – Da diese Mischung jetzt so superleckere Kekse hervorgebracht hat, würde mich die genaue Zusammensetzung wohl interessieren. Das meiste kann man ja auf den Bildern erkennen, aber vielleicht fragst du deine Tante nochmal wieviel jeweils von was da hineingehört…
    LG
    Christiane

  4. 5 Jahren vor

    Oh das ist aber ne sueße Sache – erfordert dann aber dass derjenige genug Lust zum Backen hat, meine Freunde sind leider alle stinkend faul ;D Find ich aber ne tolle Idee. Und die Cookies von Subway, OHMEINGOTT die ess ich nie wieder. Da ich mich grad gesuender ernaehr' und so hab ich mal nachgeschaut wie viel Kalorien die haben… nur so viel: da kann man auch gleich bei McDoof essen gehen. Schock des Lebens und dabei sind sie so klein! ^^

  5. 5 Jahren vor

    ohh, das ist ja total niedlich – und vorallem ne leckere angelegenheit… (:

    suche immer gute Geschenksideen zum selber machen- und das ist wirklich eine super tolle sache (:

    alles liebe.

    und ach ja, toller blog (:

  6. 5 Jahren vor

    Witzig, ich hab gerade heut ein paar Cookies gebacken aus einer selbstgemachten Backmischung, die man mir mal geschenkt hat 🙂

  7. 5 Jahren vor

    oh, das its ja eine tolle Idee – danke für die Vorstellung – muss ich mal nachmachen.

    lg Anne

  8. 5 Jahren vor

    Awww, was eine superschöne Idee! Total klasse <3

  9. 5 Jahren vor

    Über diese Idee habe ich heute erst in einem Forum gelesenu und jetzt kann ich mir auch Bilder dazu anschaun 😀 Für Geschenke finde ich die backmischung im Glas super! Aber wahrscheinlich ist das nur was für Cookies? Oder Rührteig vielleicht noch… hm… müsste man ausprobieren.
    Aber vielen Dank für den Post!! *g*
    lg Manu
    http://norba215.blogspot.co.at

  10. 5 Jahren vor

    Genau sowas habe ich auch schon verschenkt! 🙂

  11. 2 Jahren vor

    Wow, DAS ist ne süße Idee. Bin heute über feenstaub hier gelandet und find deine Sachen echt kreativ!…auch wenn echte Bloggermädchen manchmal auch Hunde zu Hause haben ;-)!
    Das Backgeschenk muss ich unbedingt mal auf die Hunde ummünzen (oder eben auf Katzen). Danke dafür…
    GLG Danni

Wer schreibt hier?

Jenni Jenni, 28, hat einen Schweine-Tick und wohnt zusammen mit ihren beiden frechen Katern, den Schnurrberts, seit drei Jahren im schönen Düsseldorf. Schreibt hier auf KuneCoco seit 2012 über DIY und – natürlich – Schweine!
Mehr über Jenni

Cookie-Einstellung

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück